Style Coaching

10 Fragen, die Sie sich vor der nächsten Shoppingtour stellen sollten

Auf einer Veranstaltung sagte ein Herr neulich zu mir „Warum sollte ich zu einem Style Coach gehen? Wenn ich neue Kleidung brauche, lasse ich mich beim Herrenausstatter von einem guten Verkäufer beraten. „

Das ist sicher der Ansatz, den viele verfolgen – nicht nur die Herren. Und in den meisten Fällen ist dieser Ansatz auch absolut ausreichend. Nämlich dann, wenn Sie genau wissen, wie Sie wirken wollen und womit Sie diese Wirkung erreichen.

Ein Verkäufer will vor allem eines: Ihnen ein neues Outfit verkaufen. Es ist sein Job, Kleidungsstücke aus dem aktuellen Angebot des Geschäfts an den Mann oder die Frau zu bringen. Natürlich sollen Größe und Passform stimmen und möglichst auch die Farben. Sie werden sicherlich auch über die Stoffqualität und über die Verarbeitung informiert. Idealerweise bekommen Sie auch Tipps für die passenden Ergänzungsstücke und Accessoires. Der Fokus der Beratung liegt auf der Kleidung und Sie bekommen ein PASSENDES OUTFIT.

Soweit weit, so gut. Oder auch nicht.

Bekommen Sie die Reaktionen, die Sie sich wünschen?

Haben Sie sich schon einmal gewundert, warum an manchen Tagen die Kommunikation mit Kunden, Kollegen oder Vorgesetzten besser klappt, als an anderen? Warum die Reaktionen Ihrer Umwelt auf Sie unterschiedlich ausfallen und Sie vielleicht nicht immer den Erfolg haben, den Sie erwarten?

Unsere Kommunikation läuft auf der verbalen sowie auf der non-verbalen Ebene. Die non-verbale Ebene wird schneller wahrgenommen und instinktiv entschlüsselt. Sie trifft ältere Gehirnteile (logisch, den der Mensch konnte ja sehen, bevor er die Sprache erfand) und hat einen nachhaltigen Effekt auf unser Gegenüber. Neben unserer Körpersprache ist unsere Kleidung ein wichtiger Teil dieser non-verbalen Kommunikation.

Ergo ist Ihre Kleidung ein Teil Ihrer Kommunikation. Sie senden damit Signale an Ihre Kunden, Ihre Kollegen oder Ihren Chef. Das sollten Sie im Hinterkopf haben, wenn Sie das nächste Mal zum Shoppen gehen.

10 Fragen vor dem nächsten Kleidungskauf

Überlassen Sie Ihre Wirkung nicht dem Zufall, sondern machen Sie sich vorab Gedanken. Dabei sind unter anderem folgende Fragen hilfreich, die auch Teil des Style Coachings sind:

 

  •  Welche Wirkung möchte ich bei meinen Gesprächspartnern und Kunden erzielen? 

  • Welche Reaktionen bekomme ich aktuell und welche würde ich gerne bekommen?

  • Wie kann ich meine Kompetenz und meine Glaubwürdigkeit unterstreichen?

  • Welches Outfit erzielt die gewünschte Wirkung am besten? 

  • In welchem Umfeld bewege ich mich, welcher Dresscode herrscht dort?

  • Wie schaffe ich es, mich positiv von anderen abzuheben, um besser wahrgenommen zu werden? 

  • Welcher Kleidungsstil unterstreicht meine Persönlichkeit?

  • Welche Farben lassen mich lebendig und kraftvoll wirken? 

  • Möchte ich größer, schlanker, eindrucksvoller wirken? 

  • Mit welchen Schnitten und Passformen erreiche ich das? 

Der Fokus eines Style Coachings liegt auf der PERSÖNLICHKEIT und der WIRKUNG. Bei einer Beratung werden dabei persönliche Merkmale und Eigenheiten genauso mit einbezogen wie Fragen nach dem beruflichen Umfeld und angestrebten Veränderungen.

Das Ziel eines Style Coachings ist klar: MEHR WIRKUNG. MEHR SICHERHEIT. MEHR ERFOLG.

Und ausgestattet mit mehr Wissen und Material darüber, was wirkt und Ihre Persönlichkeit unterstreicht, können Sie nach einem Style Coaching dem Verkäufer Ihres Vertrauens ein ganz klares Briefing geben.

Viel Spaß beim Shoppen!

Mehr zum Thema „Körpersprache“

Neueste wissenschaftliche Erkenntnisse darüber, wie wir unsere Körpersprache durch unsere Körperhaltung beeinflussen können gibt es HIER.

 

Einen interessanten Artikel zum Thema „Körpersprache als Erfolgsfaktor“ lesen Sie hier in
Psychologie Heute

http://www.psychologie-heute.de/archiv/detailansicht/news/koerpersprache_was_sie_ohne_worte_sagen_und_wie_sie_ihre_wirkung_auf_andere_verbessern_koennen/

 

Tags: , , , , , , ,

Keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar